HomeНаука и техникаRelated VideosMore From: nerDEyTEC

Shure SE535 In Ear Headphones Review [Deutsch/German]

86 ratings | 10791 views
Die besten universalen In-Ear Kopfhörer - Entscheidet selbst Don't forget to Subscribe: http://goo.gl/RKgNbl Hersteller-Seite: http://www.shure.de/produkte/ohrhoerer/se535 Kauflink: http://goo.gl/rsUXmv Unser Gaming-Channel: http://goo.gl/mcjChR Technische Spezifikationen: Lautsprechertyp: Dreiwege High-Definition MicroDriver Empfindlichkeit: 119 dB SPL/mW Impedanz: 36 Ω Übertragungsbereich: 18 Hz - 19 kHz Kabellänge: 162 cm Farbe: Transparent oder Bronze-Metallic nerDEyTEC-Playlists: More Headphone-Reviews: http://goo.gl/rEG5pd OS X & Windows-Tutorials: http://goo.gl/H4bicZ Unboxing-Videos & Reviews: http://goo.gl/aW61Kx iOS-Tutorials: http://goo.gl/xjrLO8 Lifeproof-Reviews: http://goo.gl/wJ6UWE Community & Support: Wie immer Danke fürs Zuschauen. Wenn euch das Video gefällt, gebt mir den Daumen nach oben oder abonniert einfach unseren Kanal um nichts mehr zu verpassen. Und wenn ihr noch Fragen oder Anmerkungen habt, dann ab damit hier unten drunter in die Comments. Euer Jens von nerDEytalk
Html code for embedding videos on your blog
Text Comments (22)
SpielExpress (9 months ago)
Ich hätte eine Frage, aber zuerst gutes, objektives und klar strukturieres Video. Meine Frage wäre, ob es Sinn ergibt, da ich derzeit das Huawei P20 Pro habe, welches kein Klinkenanschluss besitzt und somit über ein Adapter gehen muss, Soundeinbuse hat. Ich würde gerne Klang in Perfektion genießen, habe aber nicht die Möglichkeit auf ein Computer mit Soundkarte bzw. möchte ich gerne mobil sein. Und den klasse Sound überall mithin nehmen. Hast du ne Idee wie das gehen kann?
nerDEyTEC (9 months ago)
Das stimmt wohl
SpielExpress (9 months ago)
Ich mag Bose, vorallem wenn es um Soundsysteme geht. Es wird einen Grund haben, dass viele Fahrzeughersteller hochpreisige Soundsysteme von Bose verwenden.
nerDEyTEC (9 months ago)
Ach die QC35 II sind schon echt nice. Das muss man bose auch mal lassen 😅
nerDEyTEC (9 months ago)
Ach die QC35 II sind schon echt nice. Das muss man bose auch mal lassen 😅
SpielExpress (9 months ago)
Mhhhh, naja trotzdem danke, ich werde mir wohl eher die Bose Sountrue holen, hatte die ne Zeit lang und die klingen für relativ günstig, echt gut. Ich habe auch überlegt mir die Bose QC 35 II zu holen. Bla bla..... Ich weiß soundtechnisch nicht die Spitze, aber ich möchte etwas wie schon gesagt, dass man selbst nach 10h noch tragen kann und was alles sehr vereinfacht, es ist halt undenkbar im Sommer mit einem rießen Verstärker oder ähnlichen in der Tasche rumzurennen, einmal am Strand nicht aufgepasst und BOOM 400 Euro weg.
Ich habe sehr wenig Bass beim hören, sowohl beim Musik hören als auch beim Monitoring (E-Drums). Die Hörer sitzen richtig, Kabel richtig drin, aber trotzdem kein guter Bass... Was kann ich tun?
nerDEyTEC Ich gehe mit dem Adapter ganz normal in die Kopfhörerbuchse am E-Drumset...
nerDEyTEC (1 year ago)
Bass ist mMn manchmal eine sehr subjektive Einschätzung, vor allem wenn es um die Menge an vorhandenem geht. Wenn der sonstige Sound klar und deutlich ist, kann ich dir fast nur zu einem passenden Vorverstärker raten... wie nutzt du die Shure denn aktuell? Mein Favorit wäre hier z.B. der Oppo HA-2 SE. Die besten Kopfhörer sind leider nichts wert, wenn der verwendete DAC einfach nur Mittelmaß ist.
Toban (3 years ago)
Teil absolut deine Meinung. Ich hab schon etliche Kopfhörer getestet, persönlich besitze ich die Beyerdynamic 880PRO und Sennheiser HD8DJ an denen ich mich soundtechnisch orientiere und die mich überzeugen. Von In-Ears hätte ich jedoch nie gedacht das sie so einen guten Klang wiedergeben können. Ich hatte davor immer nur günstige in-ears von Sennheiser und letzte Woche mal die Pioneer DJE-2000 zum testen. Die mich absolut enttäuscht haben was vor allem an den matschigen Höhen liegt. Jetzt kommen wir zu den SE-535. Diese überzeugen auf ganzer Linie sie haben zwar ein gewisses Klangbild sind aber "fast" so neutral wie meine Beyerdynamics. Was ich absolut großartig finde. Alles klingt so wie es soll und dem Ton wird nicht durch übersteuerten Bass (was bei vielen anscheinend muss ist) der Todesstoß versetzt. Für umgerechnet 380,-€ kann man jedem die auf der Suche nach bequemen , gut verarbeiteten und die einigermaßen ein neutrales Klangbild schätzen diese In-Ears empfehlen Da frag ich mich doch glatt wie wohl die SHURE-SE846 klingen aber diese sind wohl "fast" unerschwinglich ;)
nerDEyTEC (3 years ago)
Ich würde die auch gerne mal Probe hören aber ich kenne keinen der die 846 hat xD ja n 1000er ist schon eine Stange Geld. Aber ich bin und bleibe von den 535 mehr als überzeugt. 😊
Banana Butch (3 years ago)
Super review. Ich versuche die se535 zu vergleichen mit den ATH-IM03... leider gibt es ziemlich wenig dazu. Ich suche halt ein sehr klarer und differenzierender Sound. Trotzdem sollte sich das ganze dynamisch anhören und nicht zu steril. Ich bin kein Bass-Head, Klarheit und dynamik stehen für mich im Vordergrund. Ich habe auch etwas Angst wegen der Form der SE535. Ich befürchte, dass der längliche Teil an die Ohrmuschel drücken könnte. Du hast die nicht zufälligerweise abgemässen oder ? :-)
nerDEyTEC (3 years ago)
Hab anfangs viel ALAC auf dem iPhone und Mac gehört, allerdings ohne DAC, da der mMn bei mir nicht wirklich viel bringt. Ansonsten teste ich lossless nur am Receiver, da ist dann bei der impedanz ein dedizierter Verstärker auch überflüssig. Der richtige Sitz ist bei den Shure wesentlich entscheidender ;-)
Banana Butch (3 years ago)
Wow. Vielen lieben Dank für die Antwort! Ich werde den Shure mit einem DAC (pioneer xdp-100r) paaren und höre eigentlich nur FLAC. Hast du ihn auch so, oder ähnlich getestet?
nerDEyTEC (3 years ago)
+Banana Butch also ich habe die ath im03 in Australien damals ausprobiert und fand sie (typisch audio technica) etwas zu analytisch, sprich hell im oberen Frequenzbereich. Dynamik hat der shure auf jeden Fall genug, wenn man ihn dementsprechend speist und sich auch mal traut etwas lauter Musik zu hören (bei der Impedanz kann das ja quasi jedes smartphone). was die Schnelligkeit und differenzierbarkeit angeht finde ich ihn überragend: ich hab letztens damit ein p!nk Konzert auf blu ray gehört und dachte nur so "kannst du mal leiser oder langsamer und ruhiger atmen beim tanzen?" xD Am Ende habe ich den Shure vorgezogen, vor allem weil ich ihn dort unten für umgerechnet 280€ kaufen konnte. Was die Abmessungen angeht, so hat er ca. 1,6cm in beide Richtungen. Das heißt bei mir "Auflage im Innenohr bis dort wo das Kabel sitzt" = Höhe und "Ende des Shure Schriftzugs bis Anschlag (eventueller Druckpunkt) Ohrmuschel" = Breite ;-) Hoffe diese Angaben helfen dir irgendwie bei deiner Entscheidung und du findest am Ende das richtige Produkt. Enttäuschen wird dich der Shure (wenn er denn passt, aber ich glaube im Korpus tun die sich nicht viel) sicherlich nicht! Wenn du trotzdem noch Fragen hast, dann schreib einfach noch einmal :-)
Paolo Mo (3 years ago)
super review
nerDEyTEC (3 years ago)
Danke :-)

Would you like to comment?

Join YouTube for a free account, or sign in if you are already a member.